Pléiades


  • Pleiades Zigarren

     

    Der charakteristische Blend der Pleiades wurde ursprünglich exklusiv für den europäischen Markt kreiert. Die Zigarrenmarke unterteilt sich in die zwei unterschiedlichen Serien, Classic und Esprit Nomades.

     

    Die Pleiades Zigarren sind vom Blatt an etwas wirklich Besonderes.

     

    Die Pleiades Zigarren zeichnen sich durch zwei wesentliche Besonderheiten aus. Dazu gehört, dass das Herstellungsjahr auf der Bauchbinde steht und die Zigarren in Kisten mit je einem integrierten Befeuchter verpackt werden. Damit gehen sie also fast schon mit einem richtigen Humidor auf den Weg. Somit kommt sie bestens geschützt und klimatisiert am Ziel an.

     

    Die Blätter werden fast chirurgisch genau ausgewählt

     

    Für beide Serien werden die einzelnen Tabakblattsorten mit viel Sorgfalt ausgewählt. Die Auswahlkriterien sind dabei klar definiert, es werden nur die besten Blätter nach dem sechsmonatigen Reifeprozess ausgewählt. Das Deckblatt ist ein Connecticut Equador, das Umblatt kommt aus der Domenikanischen Republik und die Einlage ebenfalls.

     

    Handgerollt und ein spezieller Reifeprozess sorgen für Qualität

     

    Dabei ist es mit der Reife und der filigranen Auswahl bei dieser besonderen Marke auch noch nicht getan. Die Zigarren werden tatsächlich Stück für Stück mit der Hand gerollt um dann in mitsamt der Zigarrenkiste nach Frankreich zu reisen. Dort werde sie dann einem weiteren Reifeprozess unterzogen. Es versteht sich bei diesem Aufwand fast von selbst, dass hier auch noch weitere Qualitätstests stattfinden.

     

    Hohe Qualität zum moderaten Preis

     

    Das Beeindruckende dabei ist aber nicht nur das hochwertige Ergebnis sondern auch der vergleichsweise moderate Preis  trotz der langen Reise. Letztlich kostet diese edle Zigarre nicht mehr als eine vergleichbare andere Zigarre der Karibikinsel. Genießen Sie die herrlichen Zigarren bei einem Glas einer unserer Spirituosen.



    Pleiades Zigarren

    weiter lesen ...